Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


PDF- oder TIFF-Datei erzeugen

Anforderung

Im Zusammenhang mit dem Einsatz eines convert4print-Gateways ist eine der häufigsten Anforderungen die, die Druckausgabe in ein anderes Format, wie zum Beispiel PDF oder TIFF, zu konvertieren, um dann die Druckausgabe per Fax oder EMail zu versenden oder an ein Archiv zu übergeben.

Für die Umwandlung einer PCL-Datei in eine PDF- oder TIFF-Datei wird ein Programm gebraucht, welches quasi einen Laserdrucker simuliert.

Realisierung

Ein solches Programm bietet unter anderem die amerikanische Firma Lincoln & Co (http://www.lincolnco.com) mit ihrem Produkt LincPDF an, welches PCL-Dateien einliest und eine entsprechende PDF-Datei ausgibt. Vom gleichen Hersteller gibt es auch ein Programm, welches PCL-Dateien einliest und TIFF-Dateien ausgibt: EPFax.

Mit diesen beiden Programmen haben wir die bisher besten Erfahrungen gemacht, was die Abbildungstreue der Umsetzung der PCL-Dateien angeht.

In der Regel werden sie innerhalb eines Skriptes aufgerufen, welches von einem convert4print-Gateway gestartet wurde. Deshalb müssen diese Programme auch immer auf dem Rechner installiert werden, auf dem auch der Client/Gateway-Service mit dem Gateway läuft.

Nachfolgend sind zwei kurze Perl-Routinen abgebildet, die exemplarisch einen Aufruf des Programms LincPDF und einen des Programms EPFax zeigen. Die aufgelisteteten Parameter sind für die meisten hier in Frage kommenden Anwendungen ausreichend. In der Dokumentation der beiden Programme sind noch Dutzende weitere Parameter aufgelistet, die eine noch genauere Einstellung des Konvertierungsprozesses erlauben.

Die Pfade zum Aufruf der Konverterprogramme muss natürlich gegebenenfalls an die eigenen Verhältnisse angepasst werden.

sub ErzeugePDF # (PCLFile, PDFFile, Title, Keywords) #
  {
    # Angelieferte PCL-Datei nach PDF konvertieren #
 
    system ("C:\\Programme\\Lincoln\\Bin\\LincPDFc",
            "-i$_[0]",           # path and name of input PCL file #
            "-o$_[1]",          # path and name of output PDF file #
            "-k:5",                                   # blend mode #
            "-r:2",                      # ANSI character encoding #
            "-n:1.0",                      # constant alpha of 1.0 #
            "-q1",                    # replace patterns with fill #
            "-pType:1",                            # paper size A4 #
            "-dTitle:$_[2]",                   # title of PDF file #
            "-dAuthor:convert4print",         # author of PDF file #
            "-dKeywords:$_[3]");                # list of keywords #
  }
 
sub ErzeugeTIFF # (PCLFile, TIFFFile) #
  {
    # Angelieferte PCL-Datei nach TIFF konvertieren #
 
    system ("C:\\Programme\\Lincoln\\Bin\\EpFaxCL",
            "-d$_[0]",           # path and name of input PCL file #
            "-e$_[1]",         # path and name of output TIFF file #
            "-!m",                        # multi-page output file #
            "-!-c",                         # black and white TIFF #
            "-*s3",                       # input file type is PCL #
            "-*t3",               # output file type is TIFF G3/G4 #
            "-*p1");                               # paper size A4 #
  }


Bemerkungen

  • Die neueren Versionen des Programms LincPDF sind, ausgestattet mit den richtigen Farb-Profilen, auch in der Lage, PDF/A-Dateien zu erzeugen. Der dafür notwendige zusätzliche Parameter beim Programmaufruf ist '-ua1' für das erste Farb-Profil.
convert4print/tips/tip30.txt · Zuletzt geändert: 2018-04-06 14:52 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge