Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


WIDE

Das Kommando setzt die Weite eines DIN-A4 Blattes im Hochformat auf einen Wert, der es gestattet, statt der üblichen 7.8 Zoll jetzt 8 Zoll zu nutzen.

Die Unterstützung dieses Kommandos verlangt, dass der angeschlossene Drucker diese alternative Blattbreite unterstützt. In der Regel wird dies mit einem PJL-Kommando konfiguriert.

Im Anpassungsbereich des Emulators gibt es eine Ressource mit dem Namen PC, in der eine Reihe von PJL-Kommandos zur Ansteuerung des Druckers aufgeführt sind. Für die Unterstützung des Kommandos WIDE ist eine Gruppe mit der Kennung 401 verantwortlich.

#define WIDE 401
 
( PC
  ...
  ( WIDE, "@PJL SET WIDTHA4 = YES" ),
  ...
),


Hinweise

  • Die rote Zeichenkette ist gegen das PJL-Kommando zu ersetzen, das beim angeschlossenen Drucker die Erweiterung der Druckbreite aktiviert.
  • Der am Ende eines PJL-Kommandos notwendige Wagenrücklauf und Zeilenvorschub wird vom Emulator automatisch ergänzt. Nur wenn mehrere PJL-Kommandos notwendig sind, muss zwischen diesen mit '$0D$0A' ein separater Wagenrücklauf mit Zeilenvorschub erzeugt werden.
  • Die drei Punkte stehen für beliebige weitere Gruppen in der Ressource.
convert4print/prescribe/wide.txt · Zuletzt geändert: 2018-04-06 14:52 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge