Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


FONT

Das Kommando FONT wählt Schriften anhand ihrer Schriftnummer aus. Die Zuordnung von Schrifttypen zu Schriftnummern ist von der Fa. Kyocera mit den ersten Druckermodellen festgelegt worden. Die bei diesen ersten Druckern zur Verfügung stehenden Schriften waren sogenannte Bitmap-Schriften, sodass mit der Auswahl der Schriftnummer nicht nur der Schrifttyp, sondern auch gleich Schriftgröße, Schriftstärke und sogar die Orientierung (Portrait vs Landscape) festgelegt wurden.

Mit der Einführung von skalierbaren Schriften erschien in Prescribe das Kommando SFNT, dass eine sehr viel flexiblere Auswahl von Schriften gestattet. Das Kommando FONT ist aber nach wie vor in sehr vielen Prescribe-Anwendungen in Benutzung.

Im convert4print Prescribe-Emulator ist die Zuordnung von Schriftnummern zu Schriften Bestandteil des Anpassungsbereichs, und kann so bei Bedarf modifiziert werden. In der Ressource RF sind zu einem Schriftnamen seine beiden Schriftnummern (eine für Portrait- und eine für Landscapemodus), die Schriftteilung, Schrifthöhe oder Schriftweite, Schriftstil, Schriftstärke und die Schriftart festgelegt. Der letzte Wert in jeder Gruppe bestimmt, ob es sich um eine druckerresidente Schrift oder um eine noch zu ladende Schrift handelt.

( RF                                              /* Prescribe Resident Fonts */
 
    /* font name, pid, lid, spacing, height, italic, bold, typeface, download */
 
    ( "CourierBM12-Roman",               1, 17, 0, 144, 0, 0, 4099, 0 ),
    ( "CourierBM12-Italic",             37, 18, 0, 144, 1, 0, 4099, 0 ),
    ( "CourierBM12-Bold",               38, 67, 0, 144, 0, 3, 4099, 0 ),
    ( "CourierBM12-BoldItalic",         39, 68, 0, 144, 1, 3, 4099, 0 ),
...
    ( "LetterGothicBM12-Roman",          8, 26, 0, 120, 0, 0,    6, 0 ),
    ( "LetterGothicBM12-Italic",        50, 27, 0, 120, 1, 0,    6, 0 ),
    ( "LetterGothicBM12-Bold",           9, 28, 0, 120, 0, 3,    6, 0 ),
    ( "LetterGothicBM12-BoldItalic",    51, 79, 0, 120, 1, 3, 4099, 0 ),
...
    ( "Dutch801BM8-Roman",               5, 22, 1, 155, 0, 0, 4101, 0 ),
    ( "Dutch801BM8-Italic",             41, 41, 1, 155, 1, 0, 4101, 0 ),
    ( "Dutch801BM8-Bold",               42, 70, 1, 155, 0, 3, 4101, 0 ),
    ( "Dutch801BM8-BoldItalic",         43, 43, 1, 155, 1, 3, 4101, 0 ),
...
    ( "Swiss721BM14.4-Bold",            10, 29, 1, 288, 0, 3,   52, 0 ),
    ( "Swiss721BM14.4-BoldItalic",      52, 52, 1, 288, 1, 3,   52, 0 )
),


Hinweise

  • Schriften mit gleicher Nummer für Portrait und Landscape sind im original Kyocera Drucker nur für Portrait verfügbar gewesen, können aber hier in beiden Seitenausrichtungen verwendet werden.
  • Die Schrifthöhen insbesondere bei den 8-Punkte Schriften weichen vom rechnerischen Wert 160 ab, weil die Laufweiten von Fliesstext mit den kleineren Punktgrössen besser mit denen der Originaldrucker übereinstimmen.
  • Die Schrift Letter-Gothic in der Ausprägung fett und kursiv ist auf PCL-Druckern nicht verfügbar und wird daher auf die Schriftart Courier abgebildet.
  • Der im Kommando FTMD angegebene Wert bestimmt, ob mit der Auswahl der Schrift auch gleich die Seitenorientierung (Portrait vs Landscape) geändert wird. Ist das nicht der Fall, wird bei der Benutzung einer Landscapenummer bei der Seitenorientierung Portrait mit um 90° gedrehten Buchstaben gedruckt. Das wird vom convert4print Prescribe-Emulator nicht unterstützt.
  • Die Definition eigener weiterer Schriftnummern ist durch Aufnahme weiterer Gruppen in die Ressource möglich.
  • Über den Schriftnamen können diese Schriften auch mit dem Kommando SFNT genutzt werden.
  • Die drei Punkte stehen für weitere Gruppen in der Ressource.
convert4print/prescribe/font.txt · Zuletzt geändert: 2018-07-11 10:01 von volker

Seiten-Werkzeuge