Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


BARC

Mit dem Kommando BARC lassen sich einfache lineare Barcodes erzeugen. An Barcodetypen unterstützt der Prescribe-Emulator lediglich:

Wert Barcode-Typ
0 UPC-A
1 UPC-A mit zweistelligem Zusatzcode
2 UPC-A mit fünfstelligem Zusatzcode
8 UPC-E
9 UPC-E mit zweistelligem Zusatzcode
10 UPC-E mit fünfstelligem Zusatzcode
11 EAN-8
12 EAN-13
15 MSI ohne Prüfziffer
16 MSI mit Prüfziffer Modulo-10
17 MSI mit Prüfziffer Modulo-10 gefolgt von Prüfziffer Modulo-10
18 MSI mit Prüfziffer Modulo-11 gefolgt von Prüfziffer Modulo-10
19 Code 39 ohne Prüfziffer
20 Code 39 mit Prüfziffer Modulo-43
21 2 of 5 Interleaved ohne Prüfziffer
23 Code 128 (Code B)
24 Code 128 nicht formatiert
27 Code 93 mit Prüfziffern 'c' und 'k'
28 Codabar ohne Prüfziffer
29 2 of 5 Matrix ohne Prüfziffer
31 2 of 5 Industrial ohne Prüfziffer
35 EAN-8 mit zweistelligem Zusatzcode
36 EAN-8 mit fünfstelligem Zusatzcode
37 EAN-13 mit zweistelligem Zusatzcode
38 EAN-13 mit fünfstelligem Zusatzcode
39 Postnet
41 2 of 5 Interleave mit Prüfziffer
42 EAN-128

Die fehlenden Werte im Bereich 0 bis 42 stehen für nicht unterstützte Barcodetypen. Sollte Bedarf für einen dieser Typen bestehen, sprechen Sie uns an!

Der im Prescribe-Emulator eingesetzte Barcode-Generator bietet noch weitere Typen an, die bei Bedarf sofort eingesetzt werden können, wenn keine Kompatibilität mit den Kyocera-Druckern erforderlich ist:

Wert Barcode-Typ
50 Deutsche Post Leitcode
51 Deutsche Post Identcode
52 2 of 5 Industrial mit Prüfziffer
53 2 of 5 Matrix mit Prüfziffer
54 Code 39 Extended ohne Prüfziffer
55 Code 39 Extended mit Prüfziffer
56 Code 93 ohne Prüfziffer
57 Code 93 Extended mit Prüfziffer
58 Code 128 Subset A
59 Code 128 Subset B
60 Code 128 Subset C
62 Codabar mit Prüfziffer
63 Postnet fünfstellig
64 Postnet elfstellig


Hinweise

  • Der Barcode-Generator ünterstützt zusätzlich auch noch die Codes Maxicode, Datamatrix, Aztec, QR Model 2, Micro QR, Code 49, Codablock F, Code 16k, EAN-8 und EAN-13 Composite Codes, EAN-128 Composite Codes und die Gruppe der GS1 Databar Codes. Sollte Bedarf an einer dieser Barcodetypen bestehen, können auch diese genutzt werden. Sprechen Sie uns an!
  • Detailinformationen zu den einzelnen Barcodetypen finden sich in der Beschreibung des Barcode-Konverters.
  • Die Einstellung der Länge von kurzen und langen Balken wird im Prescribe-Emulator nicht unterstützt. Die Motivation für diese Einstellung liegt im Druck von Barcodes mit mehreren Strichlängen, wie zum Beispiel EAN-13 oder UPC-A. Da aber die Normen dieser Barcodes exakt vorgeben, um wieviel die Balken gekürzt werden sollen, hält sich der Barcode-Generator des Prescribe-Emualtors stattdessen an diese Vorgaben.
convert4print/prescribe/barc.txt · Zuletzt geändert: 2018-04-06 14:52 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge