Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


2 aus 5 Interleaved

Der Barcode vom Typ '2 aus 5 Interleaved' ist ein universeller Strichcode mit vielen Anwendungen in der Industrie, vor allem im Logistikbereich. Der Barcode erhielt seinen Namen, weil er Ziffern verschränkt codiert: eine Ziffer in den Strichen, die andere Ziffer in den Lücken.

Jedes Zeichen ist aus fünf Elementen aufgebaut - zwei davon sind breit, die anderen drei schmal. Dies ermöglicht eine Selbstprüfung des Codes. Zwischen den Zeichen steht eine schmale Lücke.

Ein Vorteil des Codes ist seine hohe Informationsdichte. Ein großer Nachteil ist, das aufgrund der Codierung beim Lesen des Codes bereits Teile als vollständiger Code erkannt werden können (Partitial Scan).

Der Barcode kann mit einer Prüfziffer (Gewichtung 1:3) versehen werden.

Steuersequenzen

EinstellungSequenzParameter
Position Klarschriftzeile<esc>(s#PDie Summe aus

0 - Standardvorgabe
1 - Keine
2 - Im Barcode unten eingebunden
3 - Im Barcode unten halb eingebunden
4 - Unterhalb des Barcodes
5 - Oberhalb des Barcodes

100 - Prüfziffer wird mit ausgegeben
Attribute Klarschrifzeile<esc>(s#HDie Summe aus

Schriftstil:
0 - Standardvorgabe
100 - Normal
200 - Kursiv (nicht mit OCR-A)
300 - Fett (nicht mit OCR-A)
400 - Fett und Kursiv (nicht mit OCR-A)

Schriftart:
0 - Courier
1 - Letter Gothic
2 - OCR-A (Univers)
3 - OCR-A (Univers condensed)
4 - OCR-A (Times Roman)
5 - OCR-B
Strichhöhe<esc>(s#VLänge eines Striches in 1/72 Zoll
Strichbreite<esc>(s#1,#2B#1 Breite eines schmalen Striches in 1/600 Zoll
#2 Breite eines breiten Striches in 1/600 Zoll
Lückenbreite<esc>(s#1,#2S#1 Breite einer schmalen Lücke in 1/600 Zoll
#2 Breite einer breiten Lücke in 1/600 Zoll
Barcodetyp<esc>(s#T24640 - Typ '2 aus 5 Interleaved' ohne Prüfziffer
24641 - Typ '2 aus 5 Interleaved' mit Prüfziffer

Zeichenvorrat

ZeichenGültige Zeichen
Ziffern0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Standardwerte

ParameterWert
Strichhöhe29/72 Zoll
Breite schmaler Strich/Lücke6/600 Zoll
Breite breiter Strich/Lücke18/600 Zoll
Weitenverhältnis1:3

Hinweise

  • Das Weitenverhältnis zwischen schmalen und breiten Strichen/Lücken kann über die Sequenz '<esc>(s#1,#2B' eingestellt werden. Allerdings ist immer darauf zu achten, daß gleichzeitig auch die Sequenz '<esc>(s#1,#2S' mit den gleichen Werten ausgegeben werden muss, weil der Barcode sonst unlesbar wird.
convert4print/barcode/2_of_5_interleaved.txt · Zuletzt geändert: 2018-04-06 14:52 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge